Archäologische Sätte der Genfer St. Peter Kathedrale

ENTDECKEN SIE UNSER WOCHENENDANGEBOT
Vom Freitag, dem bis Sonntag,
 

Einzelzimmer: CHF 335, - (-35%)
Einzelzimmer: CHF 430, - (-35%)

Unser Angebot entdecken

Überreste des römischen Reiches bis zur Reformation

Die archäologische Stätte der Kathedrale St. Peter ist zweifellos ein weltweiter Maßstab für Archäologie. Sie wurde im besonderen mit dem renommierten Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe / Europa Nostra Awards in der Kategorie „Erhaltung“ ausgezeichnet.
Mehr als 30 Jahre Forschung und Restaurierung haben viele Relikte des antiken Genf zu Tage gefördert und trotz der Besiedlung des Ortes seit über 2000 Jahren wieder auf den neuesten Stand gebracht.
 
Unter der Kathedrale St. Peter befinden sich die Überreste vormaliger Kirchen, von denen die älteste aus dem vierten Jahrhundert stammt.
 
Der Untergrund von St. Peter birgt auch Spuren vorchristlicher Besiedlung dieses auf einem Hügel liegenden Stadtviertels: Brunnen, Dreschplatz für Weizen, Gebäude für Kulthandlungen, Grabmal des Allobroger, eines von Cäsar besiegten keltischen Stammensangehörigen.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr (Bitte beachten: der letzte Einlass ist um 16.30 Uhr).

Zufahrt:

  • Rue Charles-Galland 2 - 1206 Genf
  • 50 Meter vom Hotel entfernt (Standort)

Offizielle Webseite: